Bajiquan – das Acht Extreme Boxen

zurück

Das Bajiquan wird auch als das “offene Tür - acht Extreme Boxen“ bezeichnet. Es gehört zu den alt überlieferten Kampfstilen Chinas und ist am meisten in der "Hui - Nationalität", den chinesischen Muslimen, verbreitet. Bajiquan ist bekannt für seine unkomplizierten, kraftvollen und kampfbezogenen Techniken.
Es gibt einen alten Spruch der Chinesen: “Taijiquan ist für die Minister, um das Land zu regieren; Bajiquan ist für die Generäle, um das Land zu verteidigen!” Die Stadt Meng, im Kreis Cangzhou, in der Provinz Hebei, gilt als der Ursprungsort des Stils.
Der Wu - Stil des Bajiquan hat eine über 260 – jährige Tradition und wurde von einem reisenden Mönch an den berühmten Helden Wu Zhong, der auch als Speergott Wu bekannt war, weitergegeben. Im Buch “Die Geheimnisse des Acht Extreme Boxens“ wird der Mönch als der Gründer des Stils angegeben und Wu Zhong als sein erster Schüler.
Das Bajiquan ist schlicht und einfach. Es besteht aus kurzen und sehr harten Bewegungen, welche deutlich und abrupt im Angriff und in der Verteidigung sind. Der Ellenbogen wird oft in einer geraden Vorwärtslinie eingesetzt. Die explosive Kraft wird oft von zwei verschiedenen Schreien, "Heng" und "Ha", unterstützt.

zurück

 

Meister

Ma Mingda
Großmeister Ma Mingda